Olaf Scholz muss dringend Transparenz schaffen

Zu den Recherchen von Panorama und "Die Zeit" zu Treffen zwischen Olaf Scholz und der in die Cum-Ex-Geschäfte verwickelte Warburg Bank erklärt Anja Hajduk, stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

"Finanzminister Scholz muss nun dringend Transparenz schaffen und aufklären, worum es in den Treffen mit der Warburg-Bank ging und wie der Verzicht auf 47 Millionen Euro begründet wurde. Wir Grünen haben immer den mangelnden Ehrgeiz von Olaf Scholz bei der Aufklärung der kriminellen Cum-Ex-Geschäfte kritisiert. Angesichts der aktuellen Recherchen ist lückenlose und zügige Aufklärung seitens Olaf Scholz daher ein absolutes Muss!"

Bundestags-Büro in Berlin
Anja Hajduk MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030 227 79091

Weitere Ansprechpartner finden Sie auf unserer Kontaktseite